Buecher


Wer erinnert sich nicht an die Tante oder den Onkel oder die nette Nachbarin, durch die man andere Facetten des Lebens kennen gelernt hat? Eine Vertrauensperson, an die man sich als Kind wenden konnte und die einem neue oder andere Sichten vermittelt hat.

Wenn ein Kind in eine Familie, in eine Kultur, in eine Situation hineingeboren wird, dann lernt es das Leben aus Sicht dieser Ursprungsfamilie, mit all seinen Möglichkeiten und Grenzen, kennen. Die Begegnung mit so einer Vertrauensperson, die außerhalb der Kernfamilie steht und eine andere Sicht auf die Welt vermittelt, ist bereichernd für die Entwicklung eines jeden Menschen.

Mit unserem Projekt KulturPatenschaft möchten wir eine solche Begegnung initiieren. Wir möchten dem Kind UND der Patin die Möglichkeit geben, die Facetten eines anderen Kulturraumes kennen zu lernen und auch eine Ergänzung zu dem zu bilden, was die Eltern dem Kind vermitteln. Wenn sich aus dieser Begegnung Freundschaften entwickeln und wenn es von den Eltern gewünscht wird, dann kann eine KulturPatin auch den Eltern mit Rat und Tat beiseite stehen.