04.05.2014: Naturforscher unterwegs - Auf Erkundungstour nach Tieren und Pflanzen

Diesmal geht es hinaus in die Natur. Wald, Wasser und Natur bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten für spannende Entdeckungen zu jeder Jahreszeit. Gemeinsam mit Groß und Klein machen wir uns auf den Weg, die vielen Geheimnisse um uns herum zu lüften: Am Mehlemer Bach begeben wir uns auf die Suche nach den kleinen Geschöpfen im und am Wasser und lernen Spannendes über die Lebensweise von Bachflohkrebs und Eintagsfiege. Es gibt wirklich allerhand gemeinsam zu entdecke. Diesen Ausflug machen wir mit Bonnatours.

Ort und Uhrzeit: Bach in Bonn-Mehlem, 11.00-13.30 Uhr. Wir treffen uns um 10:45 Uhr an der Bushaltestelle Mehlem-Kapelle Meckenheimerstraße / Bachemer Straße (Buslinie 612 von Godesberg Stadthalle)
Teilnehmer: max. 12 Kinder im Alter zwischen 6-9 Jahre und 2 Begleitungen.


05.04.2014: "Komm mit, ich zeig Dir meine Stadt", zweite Runde


Am Samstag, den 05.04. geht es für die Klasse 2 der Andreasschule zu einer neuen spannenden Runde er Stadtspaziergänge mit dem bekannten Stadtführer Rainer Selmann, dieses mal nach Bad Godesberg. Wenn sie auch alle hier wohnen, ganz sicher werden die Teilnehmer ganz viel neues über ihre Stadt erfahren.  Vom Daitsch Brunnen, wo man das berühmte Wasser trinken kann, über die Stationen Redoute (Beethoven) – Logierhäuser – Schwansches Haus – Godesberger Bach – Knolleviertel – Fronhofer Galerie - und Kammerspiele werden die Teilnehmer viel spannendes über ihren Ort erfahren und wir denken, sich dann noch wohler in ihrem Stadtteil fühlen. Dieses Projekt können wir dank der Förderung des Bonner Spendenparlaments durchführen. Teilnehmer: die eingeladenen Kinder der Klasse 2 Andreasschule.

Auskunft gibt Ihnen Arzu Çetinkaya,   0157 7666 30 63  und die Projektleiterin Alexa Wiese, 0157 385 55 818.


23.03.2014: Telekom Forum - Miss Minnie und der Jazz. Ein Erzählkonzert

Dieses Mal entführt unser "Ausflug zur Kultur" die Kinder in die Welt des Jazz und in die Stadt Paris. In diesem Konzert  können die Kinder die Abenteuer von Miss Minnie in Paris verfolgen und gleichzeitig eine Reise durch die Welt des Big Band Jazz machen.

‘Miss Minnie und der Jazz’ ist ein Erzählkonzert, dessen musikalische Geschichte ihren Anfang in der großen Stadt Paris nimmt, denn dort verliert die kleine Miss ihre Eltern.

In ihrer Verzweiflung trifft sie auf den uralten Mister Didi, der nicht viel mehr besitzt als eine Blindschleiche namens Sepp– und ein Saxofon. Dem Saxofon versteht Mister Didi Musik zu entlocken, die für Miss Minnie wunderbar tröstlich ist. Gemeinsam begeben die drei ungleichen Kameraden sich auf eine fantastische Reise durch Didis Erinnerungen, durch das Paris früherer Zeiten und durch die Welt des Jazz.

Die musikalischen Reisestationen reichen von Klassikern wie ‘It don’t mean a thing’ oder ‘Girl from Ipanema’ bis hin zu Songs von Ray Charles, Stevie Wonder, der James-Bond-Titelmelodie ‘Skyfall’ bis hin zum Blues-Brothers-Hit ‘Minnie the Moocher’.

Miss Minnie entstammt der Feder der Bonner Autorin Corinna Siegmund, deren Geschichte dem Bigband-Kinderkonzert zugrunde liegt. Auf der großen LED Wand werden die Abenteuer Ins Bild gesetzt  von der Grafikerin Svea Jahnk.(Quelle:Moskito).

Miss Mini und der Jazz: 23.03. um 16:00 Uhr im Telekomforum, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.

Wir haben 10 Karten für die Kinder reserviert. Sie kosten für unsere Kinder 2,50 Euro statt 8 Euro. Die Differenz trägt der Verein. Erwachsene zahlen den Normalpreis von 12 Euro. Anmeldungen richten Sie bitte per Email oder telefonisch bis zum 18.03. an: Shiri Dettmann-Nouri (Sprache: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch) tsgumei(at)yahoo(punkt)de, 0228-372 80 86.

Treffpunkt 15:45 Uhr in der Nähe der Kasse mit unserer Kulturreferentin Frau Shiri Dettmann-Nouri die die Veranstaltung begleitet und bei der Sie auch die Karten bestellen können.

Bitte sagen Sie UNBEDINGT ab, falls Sie Karten bestellt haben und doch nicht teilnehmen können!


22.03.2014: Musiknotruf 433! Besuch der Generalprobe in der Beethovenhalle!

 

Wie im letzten Jahr dürfen wir wieder mit unseren Kindern an einer Generalprobe zu einem Kinderkonzert des Beethoven Orchesters teilnehmen. Der Titel dieses spannenden Musikstücks: Musiknotruf 433 -Ein neuer Fall für Musikkommissarin Funke!

Auch diesmal verfolgt sie mit sicherem Instinkt jede heiße Spur und klärt viele Fragen: Warum herrscht chaotische Stimmung im Orchester? Wann klingt Musik falsch und wieso klingt sie plötzlich richtig? Und kann ein Orchester eigentlich auch ohne Dirigenten spielen? Ein paar sträfliche Musiker wollen einfach nicht aufeinander hören oder den richtigen Rhythmus suchen. Das wird schwierig! Wie kann man diese Außergesetzlichen dazu bringen, die Grundsätze des Musizierens zu beachten?

Die scharfsinnige Kommissarin Flunke von der Abteilung Superschlau hat mit Klugheit, Witz und Charme schon einige musikalische Kriminalfälle gelöst. Mit der wertvollen Mitarbeit der Ohrenzeugen im Publikum könnte es ihr wieder gelingen. Ein szenisches Konzert für Orchester und Schauspiel mit Werken von Antonín Dvorák, Johannes Brahms, Jean Sibelius und Richard Strauss. (Quelle: www.bobbysklassik.de)

Treffpunkt ist die Beethovenhalle am hinteren Ein-, Ausgang an der Wachsbleiche 16 (an der Rampe zu erkennen) um11:30 Uhr. Dauer etwa 90 Minuten und wenn von den Kindern gewünscht, ist auch eine Begegnung mit den Musikern und ihren Instrumenten möglich. Bis ca. 13:00 Uhr.

Teilnehmerzahl: 20 bis 25 Kinder samt Begleiter. Anmeldungen richten Sie bitte per Email oder telefonisch an: Shiri Dettmann-Nouri (Sprache: Deutsch, Arabisch, Englisch, Französisch) tsgumei(at)yahoo(punkt)de, 0228-372 80 86.


23.02.2014: "Vom Regenbogen bis zum Display" - Workshop im Deutschen Museum

 


Bildquelle: Deutsches Museum

Im Februar geht es wieder in einen der beliebten, spannenden und sehr lehrreichen Workshops des Deutschen Museums. Die Kinder können hier sehr aktiv mitmachen und an erstaunlichen Experimenten selbst erfahren, wie vieles auf unserer Welt funktioniert. Bei diesem Workshop erleben die Kinder in spannenden Experimenten die einzigartigen Eigenschaften des Lichts.

Sie empfinden nach wie ein Regenbogen entsteht und wie Schatten sich verändern. Beim Bau eines einfachen Teleskops und einer Wasserlupe wird das Prinzip von verschiedenen Linsen spielerisch erläutert. Darüber hinaus bekommen die Kinder beim Experimentieren mit Handydisplays und Glasfaserkabeln einen Einblick in das Feld der zukunftsweisenden optischen Technologien. (Quelle: Deutsches Museum)

Kinder zahlen den ermäßigten Preis von 2,50 Euro statt des regulären Preises von 7,00 Euro. Die Differenz trägt der Verein Kultur verbindet. Der Workshop hat Platz für 12 Kinder, darum bitten wir um möglichst frühe Anmeldungen. Beginn ist um 11:00 Uhr. Treffpunkt ist um 10:45 Uhr an der Kasse des Deutschen Museums. Dort wartet Frau Shiri Dettmann-Nuri mit den Karten auf Sie.

Anmeldung
Bitte bis zum 24.01.an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it., Telefon 0157-766 630 63 richten; danach nimmt Frau Dettmann-Nouri die Anmeldungen entgegen tsgumei(at)yahoo(punkt)de, Telefon 0228-372 80 86.