02.07.14: Stadtspaziergänger erhalten Urkunde vom Oberbürgermeister!


Es war ein großes Fest, das zu Ehren der Stadtspaziergänger aus dem Projekt "Komm mit! Ich zeig' Dir meine Sadt" des Vereins Kultur verbindet e.V. am 02.07.14 in der Andreasschule stattfand. Groß war auch die Freude über die Zusage von Oberbürgermeister Nimptsch, den 16 Zweitklässlern die Urkunden für ihre Erkundung der Stadt Bonn persönlich zu übergeben. Der Einladung folgte auch Barbara Stein, mit deren "Bonn Buch für Kinder" die kleine Truppe sich am 08.März auf den Weg zur ersten von sechs Stadtbesichtigungen gemacht hatte.  Sie  signierte die Bücher der Kinder.
In der Turnhalle der Andreasschule war es ganz festlich: Rektorin Dorothea Paschen und Klassenlehrerin Christina Koll hatten alle Schüler und Schülerinnen eingeladen.  Es versammelten sich alle Klassen mit Lehrerinnen zum Besuch des Oberbürgermeisters und zur Ehrung der Stadtspaziergänger in die Turnhalle. Nach der einen oder anderen Rede, die der Übergabe der Urkunden vorraus ging, stellten die Kinder einige Stationen ihrer Stadtbesichtigungen vor, die sie mit selbstgemachten Plakaten illustrierten. Eine rechte Mutprobe für manch einen der Zweitklässler vor einemso großen Publikum zu sprechen!

Zum Stadtprojekt gehörten nicht nur Führungen, sondern auch ein Wissenswettbewerb. Drei der acht interkulturellen Zweier-Teams wurden zur Preisverleihung aufs Podium gebeten. Die Verkündung des ersten Preises löste ein Raunen und Jubeln aus:  Eine ganz persönliche Führung des Siegerpaares durch die Feuerwache 3 Bonn-Friesdorf mit Film, Besichtigung und als Höhepunkt: Besteigen des Leiterwagens. Auch mit dem Feuerwehrschlauch darf eine Probelöschung durchgeführt werden!
Der Oberbürgermeister ermutigte die Kinder für andere der Stadtführer zu sein, damit sich alle in der Stadt Bonn wohlfühlen können. Der Chor sang ein wunderbares Lied vom lebendigen Miteinander all der unterschiedlichen Menschen. Einen sehr schönen Abschlusshinweis gab Stadtführer Rainer Selmann, der die Stadtspaziergänge führte: Auch das römische Bonn wurde, so Rainer Seelmann, von Menschen der unterschiedlichsten Nationen gegründet. So wurden die Grundsteine zur internationalen Stadt Bonn gelegt!

Das Projekt "Komm mit! Ich zeig' Dir meine Stadt!" wurde vom Bonner Spendenparlament gefördert. Acht bikulturelle Teams der Klasse 2a der Andreasschule erkundeten in samstagnachmittäglichen Spaziergängen die Stadt Bonn und Bad Godesberg. Auch die Eltern waren zu diesen Spaziergängen eingeladen. Ziel des Projekts war die größere Vertrautheit und damit auch Identifikation mit der Heimatstadt sowie das Ermöglichen von gemeinsamen Erlebnissen und Erfahrungen außerhalb der Schulzeit von Kindern mit und ohne Migrationshintergrund. Durch die Einbindung der Eltern gab es auch auf dieser Ebene gemeinsame Erfahrungen und Gesprächsstoff und eine Chance, sich besser kennenzulernen.

Schauen Sie sich unsere Fotogalerie an (unten) und lesen Sie auch den Bericht im General Anzeiger.

Text: Gerrit Oppelland-Hampel
Fotos: Gisela Ries

 

  

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können die Verwendung von Cookies jedoch in Ihrem Browser deaktivieren.
Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung