1.7.2014: Mitmach-Theater und Ferienlektüre in der Parkbuchhandlung

 

Immer kurz vor den Sommerferien lädt der Verein Kultur verbindet BuchPaten, Patenkinder und ihre Eltern zu einem Vorlesefest in der Parkbuchhandlung ein. Dieses Jahr hat der Verein sogar zu zwei Veranstaltungen eingeladen. Im Gewölbekeller der Parkbuchhandlung trafen sich am 30. Juni die BuchPaten mit ihren Patenkindern, von denen es für einige nach den Ferien auf weiterführende Schulen geht. Einmal wöchentlich für eine halbe Stunde hatten Kinder und Paten in den vergangen Jahren gemeinsam gelesen – ein Projekt, das Kindern aus Zuwandererfamilien die Integration erleichtern soll. Das Besondere an dem Projekt: Jedes zu Ende gelesene Buch darf von dem jeweiligen Kind mit nach Hause genommen werden; so „erliest“ es sich seine erste Bibliothek.  Nun hieß es Abschied nehmen, zumindest von der BuchStunde, ein für alle sehr bewegender Moment.

Etwas ganz Besonderes hat sich Barbara Ter-Nedden, Inhaberin der Parkbuchhandlung, ausgedacht: ein Mitmachtheater, das am folgenden Tag gleich noch einmal aufgeführt wurde, denn für andere Kinder geht das Abenteuer BuchPatenschaft weiter. Am 1. Juli trafen sie sich mit ihren Eltern und Buchpaten zu einem gemeinsamen Nachmittag auch in der Parkbuchhandlung. Zuerst lauschten die fünfundzwanzig Kinder gebannt dem Märchen von Jorinde und Joringel, wobei sie fröhlich in das „zicküth, zicküth“ der in eine Nachtigall verwandelten Jorinde einstimmten. Anschließend wurden die Rollen vergeben. Jorinde, Joringel, Hexe, Nachtigall, Eule oder die rote Blume – zunächst traute sich niemand so recht, hinter die bereitgelegten Masken zu schlüpfen. Als der Bann erst einmal gebrochen war, wollten allerdings alle Teil des Theaterstücks sein, und zum Glück gelang es Joringel, den Bann mithilfe einer magischen roten Blume zu brechen und der Hexe ihre Zauberkraft zu nehmen. Der Andrang war so groß, dass das Stück gleich zweimal aufgeführt wurde. Arzu Çetinkaya, Vorsitzende des Vereins „Kultur verbindet e.V.“, und Barbara Ter-Nedden freuten sich über die rege Beteiligung. Sie sind sich einig: „Die tolle Zusammenarbeit zwischen Verein und Buchhandlung wird auch weiter Bestand haben.“ Und Azu Cetinkaya fügte hinzu: „Dass es bald ein Wiedersehen in einer Hör- und  Schreibwerkstatt in den Ferien geben wird.“ Das Schönste kam zum Schluss: Der Verein gab jedem Kind die Möglichkeit, sich von einem liebevoll zusammengestellten Büchertisch ein Buch für die Ferien auszusuchen.

Text: Barbara TerNedden
Fotos: Yasemin Sürü, Kultur verbindet und Serap Gürkan, Parkbuchhandlung

  • 1-Mitmachtheater4-300x225
  • 1-Mitmachtheater5-300x213
  • 3-Mitmachtheater10-300x225
  • IMG_3665-1-300x169

Simple Image Gallery Extended




 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können die Verwendung von Cookies jedoch in Ihrem Browser deaktivieren.
Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung