13.2.2014: Freudige Aufregung bei Jung und Alt

 

 

Im Raum gespannte Erwartung bei 11 Kindern, 11 Paten, den Eltern und den beiden Lehrern. Am 13.02.14 startete der Verein Kultur verbindet e.V. "Meine erste Bibliothek" mit einer neuen Staffel an der Erich-Kästner-Schule.

"Wie schön, dass auch unsere Kinder diese Möglichkeit haben", freuen sich Sebastian Scholz und Sandra Schmies, die beiden Klassenlehrer der ersten Klassen. "Wir haben an der Schule sehr gute Erfahrungen mit diesem Projekt gemacht. Dies ist der dritte Klassenzug, dem wir dieses Projekt anbieten können."

"Der Verein ist auch sehr glücklich, dass sich unser Projekt so gut entwickelt und wir freuen uns besonders über die Unterstützung durch die Stiftung 'Welt des Lesens', mit deren Hilfe wir für ein Schuljahr die notwendigen Bücher kaufen können", erklärt Gerrit Oppelland-Hampel, die Projektverantwortliche.

Den Kindern, die gespannt warteten, wurde eine kleine Geduldsprobe auferlegt, aber dann ging es los. Die spannende Frage, mit wem werde ich lesen, die sowohl Paten als auch Kinder berührte, wurde endlich beantwortet. Nach ersten schüchternen Annäherungsversuchen schaffte die gemeinsame Auswahl eines Buches aus der mit schönen Büchern bestückten Bücherkiste die ersten Vertrautheiten - Bücher schlagen eben Brücken. Und schnell war der Raum voller Gesumme, Eltern, Paten, Kinder, Lehrer, die sich kennenlernten und austauschten. Die Gruppe mochte gar nicht wieder so schnell auseinandergehen. Kinder und Paten wünschten sich, dass die gemeinsame Buchstunde am liebsten am nächsten Tag begänne. Manches Buch hatte bereits nach den ersten Zeilen ihre Neugierde geweckt!

Heidi Baumann, die Koordinatorin des Projekts an der Erich-Kästner-Schule strahlte. Das war ein schöner Anfang für eine gemeinsame Zeit, in der die Paten und die Kinder in die Welt der Bücher eintauchen werden und aus der sich sicher die eine oder andere Freundschaft entwickeln wird. "Wie schön, dass wir auch die Gelegenheit hatten, die Eltern kennen zu lernen. Das bietet eine gute Chance auf ein vertrauensvolles Zusammenwirken."

Denn der Verein möchte nicht nur die Liebe zu den Büchern wecken, sondern die Kinder und die Eltern neugierig machen auf die Bonner Kulturwelt. Einmal im Monat lädt er Kinder, Eltern und Paten zu einem "Ausflug zur Kultur" ein.

G.Oppelland-Hampel

Fotos Gisela Ries

 

  • IMG_1114-150x150
  • IMG_1119-150x150
  • IMG_1121-150x150
  • IMG_1127-150x150
  • IMG_1132-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-010-1-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-014-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-027-300x200
  • Kaestner-Schule-13.2.14-017-300x200
  • Kaestner-Schule-13.2.14-016-1-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-032-1-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-033-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-041-300x192
  • Kaestner-Schule-13.2.14-043-1-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-044-1-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-044-2-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-047-1-150x150
  • Kaestner-Schule-13.2.14-056-1-150x150

Simple Image Gallery Extended

 


 

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können die Verwendung von Cookies jedoch in Ihrem Browser deaktivieren.
Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung