Herbst 2013: Spendenparlament fördert unser Projekt "Ich zeig' Dir meine Stadt"


"Komm mit, ich zeig Dir meine Stadt" ist der Titel geplanten Projekts, das wir mit  Godesberger Grundschulen durchführen möchten. Es hat das Ziel , die Begegnung von Eltern und Kindern mit und ohne Migrationshintergrund in der Freizeit fördern soll.

Das gemeinsame Erleben, Lernen und Spielen endet oft am Schulausgang. Hat man dort viele gemeinsame Kontakte, so trennen sich die Wege in der Freizeit meist. Das Ziel unseres "Stadtprojekts", dessen Konzept wir gemeinsam mit der GGS Andreasschule Bonn-Rüngsdorf erarbeitet haben, ist es, Vertrautheit auf der Basis gemeinsamer Erlebnisse zu schaffen und zur Bildung von Freundschaften über die kulturellen Grenzen hinweg beitragen.

Unterschiedliche Kulturen, ein Team...
Ein Kind aus einer zugewanderten und eines aus einer alteingesessenen Familie bilden jeweils mit einem Elternteil ein Team. Gemeinsam gehen sie auf Entdeckungstour und lernen Orte in Bonn, der Stadt in der sie gemeinsam aufwachsen, kennen. Damit es auch spannend wird, gibt es Aufgaben, die gelöst und Wettbewerbe, die gewonnen werden können. Sechs Stationen besuchen die Teams auf ihrer Entdeckungstour innerhalb eines Jahres gemeinsam mit anderen Teilnehmerteams und einem Stadtführer. So machen sich die Familien ein umfassendes Bild von ihrer Stadt - und erlangen vielleicht sogar neues Wissen.

...ein gemeinsames Ziel: die Bonn-Mappe
Zwischen den sechs Terminen treffen sich die Familienteams ein bis zwei Mal. Gemeinsam gestalten sie eine Bonn-Mappe mit Bildern, Eindrücken und Texten. Diese Mappe ist Teil des Wettbewerbs, bei dem sie ihr Wissen über Bonn unter Beweis stellen können und die das Projekt abschließen soll. Am Ende erhalten alle Teilnehmer eine Urkunde über ihre Bonn-Kompetenz. Das Gewinnerpaar erhält einen besondern Preis. Die Teilnehmerpaare sollten möglichst gemeinsam die selbe Schulklasse besuchen. Anfang März 2014 wollen wir an den Start gehen.

Wir freuen uns....
wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Kind mitmachen möchten! Bitte informieren  Sie sich bei Arzu Çetinkaya über unser Konzept.

Und wir freuen uns sehr, dass das Bonner Spendenparlament unser Projekt fördern wird! Einen herzlichen Dank an alle, die sich für dieses Projekt eingesetzt haben.

Weitere Informationen
Wenn Sie sich für dieses Projekt interessieren, mitmachen oder sogar beitragen möchten, wenden Sie sich bitte an Arzu Çetinkaya:
Telefon 0157-76663063
E-Mail info(at)kulturverbindet-bonn(punkt)de.

 


 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mit der Benutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Sie können die Verwendung von Cookies jedoch in Ihrem Browser deaktivieren.
Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung